News

Die Flüchtlingszahlen haben 2016 den höchsten jemals registrierten Stand erreicht. Laut des Jahresberichts des UN-Flüchtlingskommissariats (UNHCR) waren im vergangenen Jahr weltweit 65,6 Millionen Menschen auf der Flucht. Die UN registrierten damit einen Anstieg um 300.000 im Vergleich zu 2015, wo 5,8 Millionen neue Flüchtlinge registriert worden waren.


Neben großen Katastrophen gibt es auch andere Ereignisse wie Unwetter oder Stromausfall, für die eine persönliche Notfallplanung hilfreich sein kann. Hilfestellung gibt der 5. Tag des Katastrophenschutzes am morgigen Samstag, dem 8. Juli, von 10 bis 16 Uhr.


Einen Monat sind wir nun bei Instagram präsent (@thwkarlsruhe) und dabei, die 400-Follower-Marke zu knacken. Wir veröffentlichen aktuelle Fotos sowie Bilder aus vergangener Zeit, um einen Gesamteindruck über uns, das Team und unsere Arbeit zu vermitteln.


Übungen

Dienstagsdienst: Schweißen

Bei Hilfeleistungen kann es erforderlich sein, erschütterungsfrei Metalle zu trennen oder Hilfskonstruktionen zu erstellen. Aus diesem Grund bilden sich die ehrenamtlichen Einsatzkräfte des THW regelmäßig in diesem Thema fort.


Die Tunnelbaustelle des Karlsruher Infrastrukturprojektes nimmt Form an und wurde am Samstag, dem 27.05.2017 durch Einsatzkräfte des Technischen Zuges (man beachte den versuchten Wortwitz der Artikelüberschrift) des THW Karlsruhe besucht.


Sonstiges

Gerne gesehen: Übungsobjekte

Viele Abbruchgelände sind seit Jahren ungenutzt sich selbst überlassen. Als Einsatzorganisation des Bundes nutzen wir solche Objekte für die realitätsnahe Möglichkeit der Durchführung von Übungen sehr gerne.


Einsätze

THW unterstützt Polizei

Der Karlsruher Stadtteil Durlach glich am 03.06.2017 einer Festung. Über 3000 aus dem Bundesgebiet angereiste Polizisten waren im Einsatz; Polizeihubschrauber kreisten über der Stadt; Wasserwerfer wurden in Stellung gebracht. Das THW unterstützte die Polizei bei der Errichtung von Absperrmaßnahmen anlässlich einer Kundgebung.