Sonstiges

Sonstiges

70 Jahre THW!

Seit 70 Jahren engagieren sich Menschen im Technischen Hilfswerk, in Karlsruhe sind es rund 80 ehrenamtliche Einsatzkräfte und Mitglieder der THW-Jugend.


Seit Corona scheint die Welt Kopf zu stehen und wir tun selbiges mit unserem Social-Media-Auftritt: Statt ausschließlich über uns zu berichten, möchten wir über EUCH mehr erfahren. Dazu laden wir Fans ein, um in Live-Gesprächen auf unserem Instagram-Kanal www.instagram.com/THWKarlsruhe um 19:19 Uhr über sich zu berichten. Da sich unsere und die Fans unseres Gastes im gemeinsamen Livestream…


Sonstiges

Bitte bleibt für uns daheim!

Das Robert-Koch-Institut (RKI) rechnet mit einer schnellen Ausweitung der Epidemie. „Wir haben ein exponentielles Wachstum. Wir sind am Anfang eine Epidemie, die noch viele Wochen und Monate unterwegs sein wird“, sagt RKI-Chef Lothar Wieler.


Angesichts der aktuellen pandemischen Lage rund um die Verbreitung des SARS-CoV-2, allgemein bekannt als Corona-Virus, sehen sich Hilfsorganisationen und Rettungsdienste mit bisher unbekannten Herausforderungen konfrontiert. Es gilt, die Einsatzfähigkeit der Einsatzorganisationen unbedingt aufrecht zu erhalten, um die Sicherheit der Bevölkerung über die Vermeidung von Infektionen hinaus stets zu…


Sonstiges

Grenzen erfahren

Am 3. Oktober 1990 trat der Einigungsvertrag in Kraft, mit dem die frühere DDR der Bundesrepublik beitrat - damit war die Teilung Deutschlands nach 45 Jahren überwunden. 30 Jahre trennte der „Eiserne Vorhang“ Ost- und Westdeutschland.


Sonstiges

Helfen kann jeder!

Der demografische Wandel stellt ehrenamtliche Hilfsorganisationen wie das THW vor neue Herausforderungen: Die Konkurrenz um die Jugend ist groß. Aber auch immer mehr ältere Menschen können und wollen nach dem Berufsleben aktiv bleiben und suchen nach einer sinnvollen Beschäftigung für den Ruhestand.


Sonstiges

Sichtschutzwand gegen Gaffer

Leider kommt es inzwischen regelmäßig nach Unfällen zu Problemen mit Gaffern. Da diese meist langsam am Unfallort vorbeifahren, um zu filmen oder Fotos zu machen, halten sie den Verkehr auf oder sorgen für weitere Unfälle. Im schlimmsten Fall behindern Gaffer die Rettungsarbeiten.