Foto: Nicole Endres

Schneechaos im Berchtesgadener Land

Das THW unterstützt seit Sonntag, dem 6. Januar, die Feuerwehren im Kampf gegen Schneemassen. Seitdem sind insgesamt über 4.100 THW-Einsatzkräfte im Einsatz.

Die Hauptaufgaben der ehrenamtlichen Einsatzkräfte des THW lagen bisher auf dem Freiräumen von Dächern, Räumen von Schnee mit Baumaschinen, Beseitigung von Schneebruch auf Straßen und Bahnstrecken, Freischleppen von Lkw, Versorgung von Einsatzkräften, Führungsunterstützung und Fachberatung der Einsatzleitungen sowie die Bereitstellung von Notstrom zusammen mit der Feuerwehr und der Bundeswehr.

Aus dem THW Karlsruhe haben sich die Kollegen Jakobus von Geymüller und Stephan Hellinger auf den Weg ins Berchtesgadener Land gemacht; als Baufachberater bewerten sie die Standfestigkeit von Gebäuden und legen zusammen mit der Feuerwehr die Prioritäten zum Beräumen fest. 

Gegenwärtig spitzt sich die Wetterlage im Süden von Deutschland zu. Schwerer, nasser Schnee belastet die Dächer im Alpenraum immer stärker Die Meteorologen rechnen mit intensivem Schneefall: zwischen 70 und 100 Zentimetern in den nächsten Stunden. Das THW stellt sich deshalb auf die Fortsetzung des Großeinsatzes ein.

Wir bedanken uns bei den Arbeitgebern und bei den Angehörigen der Einsatzkräfte für die großartige Unterstützung.