Fundraising-Radtour 1400 km in 14 Tagen

Vom 29.6.-14.7.2019 möchten wir mit dem Fahrrad die ehemalige innerdeutsche Grenze „erfahren“, hierbei 1 400 km zurücklegen und zu Spenden u. a. für die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) aufrufen.

Massenfluchten und Demos setzen das DDR-Regime im Herbst 1989 unter Druck. Am 9.11.89 kündigt Politbüro-Sprecher Günther Schabowski überraschend Reisefreiheit für alle DDR-Bürger an und läutet damit unfreiwillig das letzte Kapitel in der Geschichte der deutschen Teilung ein.

Seit mehr als zehn Jahren beobachtet das Institut für Demoskopie Allensbach, wie das Interesse der 14- bis 29-Jährigen an Politik, Wirtschaft und Geschichte mehr und mehr schwindet.

Dies wollen wir ändern und ein Zeichen für Einheit und gegen Politikverdrossenheit anlässlich des Mauerfalls vor 30 Jahren setzen.

Hierzu planen wir mit dem Fahrrad die ehemalige innerdeutsche Grenze vom Dreiländereck (Hof) zur Ostsee (Boltenhagen) zu fahren, auf Instagram (www.instagram.com/THWKarlsruhe) hier laufend zu berichten, um mit der Aktion zu ehrenamtlichem Engagement aufzurufen. Mit unserer Tour möchten wir Spenden für die DKMS und unsere Arbeit sammeln.

Der Bereich des ca. 1 400 km langen ehemaligen Todesstreifen bildet als „grünes Band“ ein wertvolles Naturschutzgebiet, dessen Spuren deutscher Geschichte wir in 14 Tagen im wahrsten Sinne des Wortes erfahren möchten. Hierbei sind 20 000 Höhenmeter zu bewältigen.

Die Schirmherrschaft hat Dr. Christian Jung, Mitglied des Deutschen Bundestages, übernommen.

Wir freuen uns über Spenden an

  • die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) zum Kampf gegen Blutkrebs:
    Spendenkonto: Deutsche Bank Reutlingen
    IBAN: DE59 6407 0085 0179 0005 08
    BIC: DEUTDESS640
    Verwendungszweck: THW-Tour

Alle 15 Minuten erhält ein Patient in Deutschland die Diagnose Blutkrebs. Nur ein Drittel aller Blutkrebspatienten findet innerhalb der Familie einen passenden Spender. Jeder zehnte Blutkrebspatient sucht vergeblich einen passenden Spender. Sind Sie bereits bei der DKMS als Spender registriert? Jede Form der Unterstützung kann Leben retten!

Oder/und:

  • unseren Förderverein THW Karlsruhe e. V.
    Spendenkonto bei der Volksbank Karlsruhe
    IBAN DE34 6619 0000 0065 5130 05
    BIC: GENODE61KA1

Spenden an unseren Förderverein werden primär für die Ersatzbeschaffung eines neuen Fahrzeuges geplant, um ein mittlerweile über 30 Jahre altes Einsatzfahrzeug zu ersetzen. Weiterhin freuen wir uns über Rettungsgeräte, Motorsägen, etc.

Geldspenden oder Sachspenden an gemeinnützige Organisationen können Sie in der Steuererklärung geltend machen. Bei Spenden bis 200 € geht das ohne Spendenbescheinigung, die wir / die DKMS aber gerne ab einem Einzelbetrag von 50 Euro ausstellen.