Live-Talks mit unseren Fans (aktualisiert 03.07.)

Seit Corona scheint die Welt Kopf zu stehen und wir tun selbiges mit unserem Social-Media-Auftritt: Statt ausschließlich über uns zu berichten, möchten wir über EUCH mehr erfahren. Dazu laden wir Fans ein, um in Live-Gesprächen auf unserem Instagram-Kanal www.instagram.com/THWKarlsruhe um 19:19 Uhr über sich zu berichten. Da sich unsere und die Fans unseres Gastes im gemeinsamen Livestream zusammenkommen, können wir darstellen, was wir als ehrenamtliche Einsatzorganisation des Bundes im In- und Ausland leisten und erfahren von Euch viel Interessantes.

 

Kommende Live-Streams um 19:19 Uhr auf unserem Instagram-Kanal:

DatumÜber unseren FanInstagram-Account
10.07.2020Die Amadeu Antonio-Stiftung fördert bundesweit Initiativen gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus – für Demokratie, Minderheiten- und Menschenrechte. Mit eigenen Projekten, Materialien und Bildungsangeboten arbeitet sie gegen Hate Speech und Diskriminierung off- und online. Diese Themen sowie Umgang mit Hass im Netz sind unsere Gesprächsthemen im 19Uhr19-Livetalk am kommenden Freitag.Amadeu Antonio Stiftung
15.07.2020Markus arbeitet als Krisenmanager bei den Stadtwerken Karlsruhe Netzservice GmbH. Dort kümmern sich rund 460 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Versorgung von Strom, Gas, Wassernetze und das Fernwärmenetz. Ehrenamtlich engagiert er sich im Rettungsdienst. Im 19Uhr19.de-Gespräch möchten wir wissen, wie die Stadtwerke Karlsruhe für Krisen aufgestellt sind, welches die aktuellen Herausforderungen sind und welche schwierigen Situationen er schon meistern musste.Stadtwerke_Karlsruhe
noch offenDenis ist Schiedrichter und Polizist. Ob und wie sich beides in seinem Alltag ergänzt, erzählt er uns im Livestream.kudat96
noch offen   Dominique Nardin engagiert sich dafür, ehrenamtliches Engagement sichtbar zu machen. Er hat die Seite Retterherzen ins Leben gerufenRetterherzen
noch offenRené ist Angehöriger der Berliner Feuerwehr und berichtet über seine Arbeit als Berufsfeuerwehrmann in Berlin.rene.bundes.kanzler
noch offenIsabella Müller ist Bloggerin, hat über eine Million Fans auf Instagram und war nicht abgeneigt, sich auf einen Schnack mit uns im Insta-Talk einzulassen, da sie die ehrenamtliche Arbeit des THW schätzt.isabella_muenchen
noch offenDani ist Mitglied der Feuerwehr Backnang sowie im Rettungsdienst tägig. Nebenberuflich ist er Bestatter. Im Livestream wollen wir über Leben und Tod mit ihm sprechen.feuerschwabe


Zu Gast bei uns waren:

DatumÜber unseren Fan   Instagram-Account
01.07.2020Was macht ein Ersthelfer an einer Unfallstelle? Wie funktioniert eine Crash-Rettung im Wasser? Oder wie hoch kommt eine Drehleiter? Der Blaulichtkanal informiert über die vielfältigen Möglichkeiten Menschenleben zu retten, gibt nützliche Tipps und Tricks, um im Notfall richtig agieren zu können.  Der Kanal gibt außerdem einen Überblick,  wie man sich selbst engagieren kann. Das „Blaulichtkanal“-Team ist selbst im Rettungsdienst, in der Feuerwehr oder in Bereitschaften aktiv. Mit Marius und Jannik haben wir über ihre Tätigkeit bei DRK und beim Blaulichtkanal gesprochen.Blaulichtkanal
09.06.2020Unsere Fans der Polizei Schleswig-Holstein schreiben: "Das SocialMedia-Team der Landespolizei Schleswig-Holstein ist seit knapp einem Jahr auf Instagram vertreten. Hierbei versuchen wir durch spannende und echte Beiträge über unseren vielfältigen Job zu berichten und neue Kolleginnen und Kollegen auf den Beruf Polizist/in aufmerksam zu machen. Bei uns steht nicht der Filter, sondern die transparente und authentische Berichtserstattung im Vordergrund. Wir freuen uns auf den Livetalk mit dem THW Karlsruhe und beantworten gerne Eure Fragen."SH_Polizei
schadeEko Fresh wurde 1983 in Köln geboren. Als Sohn einer Kurdin und des türkischen Musikers Nedims Hazar, der drei Jahre zuvor als politischer Flüchtling nach Deutschland gekommen war, begann Ekrem Bora alis Eko Fresh im Alter von 15 mit dem Rappen. Eko engagiert sich sozial z. B. mit dem Rap-Projekt Von der Straße ins Studio, das positive Werte und Denkansätze über die musikalische Auseinandersetzung mit der deutschen Sprache vermittelt. In seinem Video Aber mit über 11 Millionen Klicks auf YouTube ruft Eko zur Verständigung angesichts unserer zerrissenen Gesellschaft auf und setzt sich für Integration ein. Auch darüber wollen wir mit ihm reden und freuen uns auf Euch!

Info 10.06.2020: Leider haben wir trotz mehrfacher Nachfrage keine Antwort mehr nach seiner anfänglichen Zusage erhalten. Wir gehen daher davon aus, dass ein Livestream mit ihm nicht stattfindet.

ekofreezy
29.05.2020Unser Fan Philip (17) hat bereits im Alter von vier Jahren angefangen, Gitarre zu spielen. Seitdem lässt ihn die Musik nicht mehr los, was dazu führte, dass er sein Taschengeld in DJ-Pulte und Veranstaltungstechnik investierte und Wissen bei größeren Veranstaltungen dazugewann, um jetzt als mobiler DJ aufzulegen. Kürzlich gründete er sein Gewerbe – da er noch nicht volljährig ist, war hierzu ein Beschluss des Amtsgerichtes zur Vollgeschäftsfähigkeit notwendig. Im Live-Stream haben wir mit Philip über die Themen Selbstständigkeit gesprochen und ihn dann seine Lieblingsmusik auflegen lassen.djspurk
26.05.2020Hermann Zengeler begann seine Feuerwehrkarriere in Bad Soden am Taunus (Hessen). Nach seiner Tätigkeit als Jugendfeuerwehrwart durchlief er alle nötigen Lehrgänge um dann bereits mit 26 Jahren in das Amt des Stadtbrandinspektors gewählt zu werden. Dort übernahm er Verantwortung für drei Wehren mit 130 aktiven Mitgliedern. Währenddessen begleitete er zusätzlich für zehn Jahre das Amt des Kreisbrandmeisters, Öffentlichkeitsarbeiters und Pressesprechers im Main-Taunus-Kreis. Mittlerweile verfügt er über 24 Jahre Erfahrung als Stadtbrandinspektor und kann nach über 40 Jahren Praxis auf 10.000 geleistete Einsätze zurückblicken.
Ein im Einsatz verstorbener junger Feuerwehrmann und ein weiterer verstorbener junger Kamerad durch Suizid brachten ihn dazu, gemeinsam mit seiner Partnerin Carina Ott unter dem Namen Brand Punkt Trainings zur Vorbereitung von Einsatzkräften auf emotional-belastende Einsätze anzubieten.
brandpunkt
13.05.2020Paulus Müller moderiert bei Deutschlandfunk Nova unter anderem die Sendung Einhundert. Dort erzählen Menschen in 100 Minuten etwas Bewegendes über sich. Bringen uns zum Lachen oder Weinen, machen uns neugierig oder nachdenklich. Oder alles zusammen. Neben seiner Radiomoderatorentätigkeit auch für den WDR macht Paulus zusammen mit Klaas Reese den Podcast Radfunk. In unserem 19Uhr19.de-Livetalk wollten wir von ihm wissen, welche seiner Einhundert-Geschichten ihn am meisten bewegt haben und haben Fragen zu ehrenamtlichem Engagement in unserer Einsatzorganisation beantwortet.
Ihr kennt Deutschlandfunk Nova noch nicht? Hört doch mal rein – Euch erwartet ein Programm, welches alle Regeln des sonst heute üblichen Programmdesigns ignoriert und damit auf eine „Formatierung“ oder sogenannte Durchhörbarkeit verzichtet, seinen Musikschwerpunkt abseits des Mainstreams legt und den Fokus auf Wissensvermittlung ausrichtet.
paudus
DLF Nova
11.05.2020
 
Im Dezember 1983 erschien die erste Ausgabe des Feuerwehrmagazins. 37 Jahre später ein keines Highlight: Das Feuerwehrmagazin ging auf Instagram erstmals live mit uns. Mit Nils Sander sprachen wir über seine Arbeit als Redakteur im Brandschutzwesen. Aber auch Themen wie der Klimawandel und die sich für Einsatzorganisationen daraus ergebenen Folgen wurden disktutiert. Viele Fragen unserer Fans zu unserer Arbeit konnten beantwortet werden. Wir freuen uns über eine Fortsetzung!FeuerwehrMagazin
07.05.2020
 
Unser Fan, Profiler Suzanne Grieger-Langer, verfügt über 25 Jahre intensive Erfahrung als Instruktor für mentale Sicherheitsarchitekturen von Spezialeinsatzkommandos für das Überleben im Hoch-Risiko-Bereich und berät Entscheider aus Wirtschaft und Wissenschaft bei Verhandlungen. Sie engagiert sich für den Weißen Ring, einen gemeinnützigen Verein zur Unterstützung von Kriminalitätsopfern und zur Verhütung von Straftaten. Mit ihrer Erfolgsshow Deppen-Detox liefert Suzanne eine spritzige Mischung aus Live-Kriminalistik, Enthüllungen und investigativer Aufklärung. Wir haben uns mit ihr über mentale Sicherheitsarchitekturen von Spezialeinsatzkommandos für das Überleben im Hoch-Risiko-Bereich ausgetauscht und was Corona mit uns macht. Fortsetzung? Gerne!ProfilerSuzanne
21.04.2020Peter arbeitet als Kameramann für das ARD-Studio New York. Im Livestream erzählte er über seine zweiwöchige Quarantäne, den Beruf als Kameramann, dass ein zweitägiger Krankenhausaufenthalt ohne die Arztkosten ihn rund 18 000 US$ kostete und über die aktuelle Situation in New York.ard.newyork
16.04.2020Benoby ist kein gewöhnlicher Singer-Songwriter. Er vereint sein Können als Popmusik-Komponist und Texter mit den Hiphop-Skills seiner Jugend – und das auf eine ganz eigene, intime und zugleich offensiv-sympathische Art. Neben seinen Eigenkompositionen ist er auch erfolgreicher Autor für andere Künstler. So schrieb er z. B. die Single „Nur mit dir“ für Helene Fischer. Der Song erreichte sofort Goldstatus. Seine Debütsingle „Mein fünftes Element“ war mehr als nur ein Achtungserfolg und erreichte über Nacht mehr als 200.000 Streams. Mit seinem Song Lass‘ sie kommen stellt er sich auf die Seite der Schwachen und setzt ein Zeichen gegen Mobbing. Vielen Dank für seinen Unplugged-Auftritt bei uns im 19Uhr19-LiveStream! Und wir freuen uns natürlich auf eine Corona-Abbruch-Party mit ihm in Karlsruhe!Benoby
12.04.2020Manu Teufel ist Fitness-Freak, Entwicklungsingenieur bei Daimler, Schauspieler und Fitnessmodell. Und ehrenamtlich bei der Freiwilligen Feuerwehr engagiert. "An den eigenen persönlichen Skills kann jeder sein ganzes Leben arbeiten. Ich war immer der Ansicht, mich nicht gut verkaufen zu können", sagt er über sich. Eine Stunde Livestream mit ihm und seiner als Krankenpflegerin arbeitenden Freundin Michelle waren kurzweilig. Fortsetzung ist geplant! :-)manu_teufel
oneshelly_fit
11.04.2020Wir haben uns mit unserer Junghelferin Johanna über das Leben in der THW-Jugend ausgetauscht, wie sie als Schülerin die jetzige Zeit erlebt. 
09.04.2020Christian Wackert studierte Sportjournalismus und Medienwissenschaft. Er moderiert u. a. das Sat.1-Frühstücksfernsehen, hatte viele Fragen über das THW an uns auch für seine Instagram-Fans. Und wir wollten von ihm wissen, wie Corona die Medienlandschaft ändern wird, mit welchen Herausforderungen derzeit Journalisten zu arbeiten haben und welche Tipps er jungen Menschen gibt, die im Medienumfeld arbeiten möchten.ChrisWackert
05.04.2020Als Sportjournalist kann Markus Schulze seiner Tätigkeit derzeit nicht nachkommen und kommentierte stattdessen für Euch auf lustige Weise sonstiges Geschehen. Wir hatten seine Spontaneität auf die Probe gestellt und ließen ihn ein auf YouTube gezeigtes Yoga-Video kommentieren (aus Rücksichtnahme auf seinen Hausfrieden haben wir nicht darauf bestanden, die Yoga-Übungen seiner Freundin in Sportreporterart zu kommentieren ;-)schulle_2
02.04.2020   Unsere Fans Lara und Nine erklären Politik in einfacher Sprache (und auch das THW) und betreiben seit ca. drei Jahren den Instagram-Auftritt Insta.Politik.insta.politik
26.03.2020   Als ehrenamtliches Mitglied bei der DPolG Bundespolizeigewerkschaft engagiert sich Willi für seine Kollegen bei der Polizei. Im 19Uhr19-Livestream berichtete er über seine Arbeit und was ihn in seinem Beruf motiviert.dpolgbpolg
25.03.2020Dr. Christian Jung, Mitglied des Deutschen Bundestages, stand unseren Fans Rede und Antwort zu den von der Bundesregierung beschlossenen Unterstützungsmaßnahmen und seine Unterstützung zur Förderung des ehrenamtlichen EngagementsChristian_JungMdB

 

Warum 19:19 Uhr?

Die Wahl der Uhrzeit und des Namens unseres Instagram-Live-Streams erfolgte aus diesen Gründen:

  1. Unsere Umfrage nach der idealen Zeit für einen Live-Stream wurde von unseren Instagram-Fans durchschnittlich mit "19 Uhr nochwas" beantwortet.
     
  2. 19:19 Uhr klingt einprägsamer als 19 Uhr. Zudem war die Domain 19Uhr19.de noch verferfügbar, die nun diesen Artikel aufruft - den Link thw-karlsruhe.de/news/ansicht/news/19uhr19.html abzutippen oder zu bewerben ist eher mühsam.
     
  3. Und ein wenig Symbolik mit Zuversicht darf auch nicht fehlen: Von 1918 bis 1920 forderte die Spanische Grippe mehrere Millionen Todesopfer. Hundert Jahre später lähmt nun eine neue Pandemie das öffentliche Leben und fordert Todesopfer, so dass 1919 symbolisch für die Mitte der Krise steht, in der wir uns gerade befinden. Aber die Zahl 1919 steht mit den Goldenen Zwanzigern auch für den Beginn einer Blütezeit der deutschen Kunst, Kultur und Wissenschaft in vielen Metroplen in den 1920er Jahren: Kurzum: Es kommen auch wieder bessere Zeiten. Gebt daher bitte die Hoffnung nicht auf!